Unsere literarische Buchempfehlung zum Thema Vodka und Vodkakultur

Die Reise nach Petuschki, von Wenedikt Jerofejew. Verfasst wurde es 1969 bei der Telefonkabelverlegung in „Scheremetjewo“ Erste Veröffentlichung 1973 in der israel. Zeitschrift „Ami“

Handelt:

Die Handlung erzählt einen Tag im Leben des mit dem Autor namensgleichen Erzählers Wenedikt (Wenja), einem Alkoholiker, wie er mit Unterstützung eines Vorortzuges vom Kursker Bahnhof zu seiner Geliebten die in dem kleinen Örtchen Petuschki versucht zu gelangen. Im Vorlauf betrinkt sich Wenja und damit startet eine surrealistische Schilderung der Reise im Zug derweil sich die Mitreisenden zunehmend zu historischen Gestalten und auch monströsen Fabelwesen avancieren. Im Getümmel unbemerkt geriet Wenja in den falschen Zug und kommt wieder da an wo die Reise ihren Anfang nahm. Vollendens verwirrt ist dieser Liebe Prodagonist so manch düsterer Situation ausgesetz.

Das Werk:
Monologhaft, düster, Tristesse, verwirrend, absurd bizarr

Diese Buch ist eines der liebst gelesenen Bücher im Leben von Robert Köcke dem Gründer von SMOKECRAFT VODKA.

Zum Buch:


IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | AGB | WIDERUFSBELEHRUNG | VERSANDKOSTEN