Unternehmen SMOKECRAFT VODKA

Hatchanegg ( = „Ei-ausbrüten“), Unternehmer Robert Köcke.

SMOKEKISTE

Nach vielen Experimenten, tollen Augenblicken voller Goldgräberstimmung und diversen emotionalen und technischen Rückschlägen gelang es Robert Köcke im Jahre 2013 die Firma mitsamt dem innovativen Vodkaproduktsortiment zu gründen.

Unser junges Unternehmen hat in den letzten zwei Jahren viel Zeit und Energie in die Umsetzung dieser Idee investiert. Dabei haben wir auch in Sachen Vertrauen im Geschäftsleben viel dazugelernt.

An dieser Stelle möchte wir darauf hinweisen, dass der Prozess, der unseren SMOKECRAFT VODKA so besonders schmecken lässt, hier im Detail nicht erklärt werden kann.

Der Grund liegt nahe, genau dieser Prozess ist die Basis unserer Erfolgsrezeptur.

Hatchanegg betrachtet sich nicht nur als ein klassisch produzierendes Gewerbe. Das Unternehmen ist ein Teil eines Projekts und glaubt daran, dass ein betrieblicher Erfolg eng mit dem gesellschaftlichen Erfolg verbunden ist.
Welchen Weg der SMOKECRAFT VODKA nehmen wird um Anklang zu finden, sorgt für viel positive Spannung und Motivation im Haus.

Vision SMOKECRAFT VODKA als Sprunbrett für ein bedeutenderes Thema nutzen, nämlich “Hilfe zur Selbsthilfe”. Firmenintern ist dies unser Leitbild, mit dem wir unsere Rolle als verantwortungsbewußte Unternehmer ernsthaft und erfolgreich umsetzen möchten.

Wunsch ist es vom Gründer Robert Köcke, später einmal, eine Stiftung zu führen. Damit sollen gemeinnützige Projekte entstehen.

Firmengründer Robert Köcke ergänzt die Grundlage seiner Gedanken wie folgt:

“SMOKECRAFT VODKA konnte nur mit der Unterstützung von Familie, Freunden und Beratern der IBB Bank in Berlin entstehen. Mit der Geburt seines Sohnes vor zwei Jahren und seiner Tochter im Jahr 2016, bekam der Wunsch und die Idee neben der Kreation eines Edelholzvodka auch die Hatchanegg-Stiftung zu gründen, einen weitere großen Entwicklungsschub.


IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | AGB | WIDERUFSBELEHRUNG | VERSANDKOSTEN